Keine Töne – Cantando in Zeiten der Pandemie

Ja, die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch den Alltag von Cantando Cantabile erreicht. Beim Singen werden – wie beim Sprechen, Niesen und Husten – Tröpfchen ausgestoßen, die eine gewisse Strecke durch die Luft fliegen und andere gefährden können. Aus diesem Grund sind gemeinsame Proben aller Chöre bundesweit bis auf weiteres auf Eis gelegt. Für uns heißt das außerdem: Unser großes Vorhaben, die Teilnahme an den World Choir Games, wurde auf den Juli nächsten Jahres verschoben. Schön ist, dass der HR sich entschlossen hat, uns auch dann auf unserem Weg dorthin wieder zu begleiten! Wir freuen uns schon darauf, aber ganz besonders fiebern wir dem gemeinsamen Proben und dem Austausch untereinander entgegen. Darüber können auch Midis und Ernies Interpretationsanleitungen, die uns beim zuhause Üben unterstützen, nur bedingt hinweghelfen.

Bleibt alle gesund!