Zum Inhalt springen

Nach 839 Tagen „back again“

In Zeiten, in denen sich andere Chöre gerade wieder neu formieren und langsam versuchen an alte Leistungen anzuknüpfen, in denen lang geplante und zweimal verschobene Wettbewerbe abgesagt werden mangels Teilnahme, in diesen Zeiten haben wir uns getraut ein Konzert zu veranstalten.

Ernie war der Initiator und wie immer der Motor, der uns antrieb und an uns glaubte. Zusammen mit uns und seinem Horbacher Frauenchor stellte er ein Programm zusammen, das sich sehen lassen konnte. Quer durch alle Genres und mit vielen rhythmischen Finessen, ganz feinen Klängen und großer Frauenpower und dazu noch in z. T. ungewöhnlichen Sprachen sangen wir uns in die Herzen der Zuschauer. Endlich wieder ein Konzert mit Chören! Wie schön, euch alle wieder zu hören! Wie toll ihr zusammen klingt! Das sind nur ein paar Aussagen von den begeisterten Zuhörern, die die Oranier Gedächtniskirche trotz wunderbaren frühsommerlichen Wetters füllten.

Anna Gesierlich am Piano und Robin Mittenzwei an den Drums begleiteten uns einfühlsam und routiniert. Ernie führte wie immer gekonnt und sympathisch durch das Programm und feierte mit den Gästen und allen Mitwirkenden noch vor den Toren der Kirche bis in die Abendstunden.

Wir sind dankbar, dass die Oranier Gedächtniskirche uns in der Pandemiezeit aufnahm, dieses Konzert ermöglichte und auch den Gemeindesaal zur Verfügung stellte für Proben. Ab Juni proben wir wieder in der Thomasgemeinde für unser nächstes Vorhaben: Die Teilnahme am Hessischen Chorwettbewerb im November. Wir freuen uns darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.