Chronik

 

2017

Neben kleineren Auftritten veranstalten wir im Juni ein eigenes Konzert mit dem Titel „Bis zum Mond und zurück“ in der ausverkauften Thomaskirche.

Höhepunkt des Jahres ist die erfolgreiche Teilahme am Hessischen Chorwettbewerb in Schlitz. Mit 21,4 Punkten werden wir zum Deutschen Chorwettbewerb weitergeleitet.

2016

Das Jahr beginnt mit unserem sehr gelungenen und ausverkauften Jubiläumskonzert.

Neben weiteren Auftritten ist die Teilnahme an der Wetzlarer Chornacht ein Höhepunkt.

Das absolute Highlight ist das Chorfestival „Canta al mar“ im spanischen Calella.

 

2015 – 25 Jahre CANTANDO Cantabile

Im Jubiläumsjahr sind wir noch in der Findungsphase mit neuen Sängerinnen und vielen neuen Stücken. Das Jubiläumskonzert wird vorbereitet.

Auftritte bei der Kult(o)urnacht in Speyer

 

2014

Teilnahme am Chorwettbewerb beim Hessischen Chorfestival in Gießen. Erster Platz Frauenchöre (19,9 Punkte), Sonderpreis für das abwechslungsreichste Programm

In der zweiten Jahreshälfte liegt der Fokus vor allem auf der Setzung neuer Ziele und dem Anwerben neuer Sängerinnen, um den Chor zu vergrößern.

 

 

2013

Teilnahme am Chorwettbewerb in Horbach, Westerwald. Abschluss mit dem Gold-Diplom, dem Preis für das beste Wettbewerbsprogramm und dem Dirigentenpreis.

Teilnahme am Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz. Mit einer Bewertung von 20,8 Punkten die Qualifizierung für den Deutschen Chorwettbewerb (21,0 Pkt.) ganz knapp verpasst.

 

2012

Teilnahme am Sakralen Chorwettbewerb in Schönau-Altneudorf
.
 Auszeichnungen: 


Gold-Diplom (24 Punkte), Gruppensieger Frauenklasse, F3 

Sieger Frauenchöre
, Tagesbestleistung

, Dirigentenpreis – Presseartikel.

Teilnahme am Chorwettbewerb Waghäusel-Wiesental

. Auszeichnungen:
 Tagessieger Frauenchöre

, Tagessieger (gemeinsam mit dem Männerchor Frohsinn 1866 Bad Soden), 

Dirigentenpreis – Presseartikel.

 

2011

Teilnahme am Nationalen Chorwettbewerb in Heimbach-Weis: 
1. Preis Klassensingen (F3), 
1. Preis Klassenehrensingen,
 1. Preis Höchstes Ehrensingen, 
1. Preis Dirigentenpreis, 1. Preis Meisterpreis und Tageshöchstwertung, 18.09. Zweitageshöchstwertung 17. (Volkslieder-WB) & 18.09.

 

2010 – 20 Jahre CANTANDO Cantabile

…und mittlerweile auch 20 Sängerinnen.

Gemeinsames Konzert mit den SomeSingers. 
Motto: Pop/Rock

Drei Konzerte unter dem Titel „Romantik“ und unter Beteiligung von einer Harfenistin und zwei Hornisten – Presseartikel.

 

2009

„Nordlichter“-Konzert in der katholischen Kirche St. Ferrutius, Taunusstein-Bleidenstadt.

Konzertreise nach Caldes de Montbui, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit Taunusstein.

 

2008

Konzert „Klangfenster“, mitgestaltet von der Jazzband „The academic Project“.

Drei kurzweilige Messen an drei verschiedenen Orten in der Region – Presseartikel.

 

2007

Erstes Konzert unter neuer Leitung „Europa zu Gast im Taunus“ in Taunusstein-Hahn gemeinsam mit den Some Singers – Presseartikel.

 

2006

Teilnahme am 7. Deutschen Chorwettbewerb in Kiel; Platz 4.

Zum Ende des Jahres findet erneut ein Chorleiterwechsel statt und Ernie Rhein übernimmt als künstlerischer Leiter das Ensemble.

 

2005

Teilnahme am Hessischen Chorwettbewerb in Frankfurt mit „hervorragendem Erfolg“; 23,0 Punkte. CANTANDO Cantabile qualifiziert sich für den Deutschen Chorwettbewerb – Presseartikel.

Jubiläumskonzert anlässlich des 15-jährigen Bestehens – Presseartikel.

 

2004

Nachdem der Chorleiter und Gründer des Ensembles, Arnulf Reinhardt, Ende 2003 nach 13 erfolgreichen Jahren die Zusammenarbeit mit CANTANDO Cantabile beendet hat, macht sich das Ensemble zu Beginn des neuen Jahres auf die Suche nach einem neuen musikalischen Leiter. Es findet ihn in dem vielfach ausgezeichneten Dirigenten und Leiter der Musikschule Dreieich, Martin Winkler.

Erster Auftritt unter neuer Leitung im September während der Jubiläumsfeierlichkeiten 

“15 Jahre Städtepartnerschaft Caldes des Monbui – Taunusstein“ in Caldes de Montbui, Spanien.

Es folgen drei weitere Konzerte, die den neu eingeschlagenen musikalischen Weg von CANTANDO Cantabile aufzeigen.

 

2002 und 2003

Die beiden Konzertjahre bestimmt das Thema Kriminalgeschichte. Über Wiesbaden, Pariser Hoftheater und Kurhaus, Taunusstein bis nach Marburg in den Norden Hessens führt die „Criminal Cantando“-Tour. Das bunte und unterhaltsame Programm erfordert neben den bekannten gesanglichen Qualitäten auch darstellerisches Können.

Akademische Feierstunde im Schloss in Wiesbaden-Biebrich mit Ausschnitten aus der „Peace Mass“ von Bob Chillcott und aus „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi.

 

2001

CD „Zwischen Traum und Wachen“ erscheint. Neben alten Meistern des 16. und 17. Jahrhunderts bietet die CD – teilweise mit Klavierbegleitung – Vokalstücke aus der Romantik sowie zwei Liederzyklen der Moderne.

Konzert „vocal querbeet“ mit Ausschnitten aus der CD in Marburg.

Matinee anlässlich des 80. Geburtstages von Richard Rudolf Klein in Glashütten.

CANTANDO Cantabile startet mit einer eigenen Homepage seinen Internet-Auftritt.

 

2000 – 10 Jahre CANTANDO Cantabile

Verleihung des Kulturpreises 2000 des Rheingau-Taunus-Kreises an CANTANDO Cantabile (Presseberichte).

Jubiläumskonzert anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Ensembles sowie der Verleihung des Kulturpreises 2000.

Aufnahme der CD’s „Zwischen Traum und Wachen“ und „Der Schweinachtsmann“ im Tonstudio Ölmühle in Steinefrenz.

 

1999

Insgesamt finden in diesem Jahr vier Konzerte von CANTANDO Cantabile im Pariser Hoftheater statt. Konzerttitel: “Swinging Cantando“ und „Start up to down under“.

Jubiläumskonzert im Rahmen der Feierlichkeiten “10 Jahre Städte-Partnerschaft Taunusstein-Caldes (Spanien)“.

Konzertreise nach Caldes de Montbui.

 

1998

Im Rahmen einer Matinée im Musiksaal des Hessischen Landtags in Wiesbaden hat CANTANDO Cantabile die Ehre die Zauber- und Segenssprüche von Richard Rudolf Klein uraufzuführen. Das Konzert wurde vom Hessischen Rundfunk mitgeschnitten und auszugsweise in HR 2 ausgestrahlt (Presseberichte).

Teilnahme am
 Bundesleistungssingen des hessischen Sängerbundes e.V. in Erbach im Odenwald (Presseberichte).

 

1996 und 1997

Silber-Diplom in der Madrigalklasse beim Internationalen Chorwettbewerb in Riva del Garda, Italien.

Portrait des Ensembles im Hessichen Rundfunk (HR 2) im Rahmen der Sendung „Chöre und Orchester der Region“.

Ausstrahlung eines Live-Mitschnittes des HR eines Konzertes im November 1996 mit den russischen Frauenchor „Kantabile“ in der ev. Kirche in Taunusstein-Bleidenstadt.

 

1995 – 5 Jahre CANTANDO Cantabile

Jubiläumskonzert mit Teilnehmern des King’s Singers Meisterkurses im Christian Zais Saal im Wiesbadener Kurhaus. Konzert der Preisträger des Bundesleistungssingens des Hessischen Sängerbundes in Alsfeld.

 

 

1994

Teilnahme, der mittlerweile zwölf Sängerinnen, am Kreisleistungssingen mit einer Erstplatzierung und der Bestnote “Hervorragend” und am Bundesleistungssingen in Weilburg mit der Auszeichnung für besondere Leistungen.

CANTANDO Cantabile nimmt am Workshop der King’s Singers im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals an der Musikhochschule in Lübeck teil.

Außerdem findet eine Konzertreise nach Caldes de Montbui, Spanien statt.

 

1991-1993

Frühlingskonzert im Hotel Schloss Reinhartshausen in Erbach im Rheingau (Presseberichte) sowie Teilnahme am Konzert junger Chöre in Elz (Presseberichte).

Konzert im Alleesaal in Bad Schwalbach

Gestaltung einer „musikalischen Weinprobe“ im Kloster Eberbach im Rheingau.

 

Gründung 1990

Das Vokalensemble CANTANDO Cantabile wurde unter der Leitung von Arnulf Reinhardt gegründet. „Die Sängerinnen haben sich zum Ziel gesetzt, ein breites Spektrum internationaler Vokalmusik zu erarbeiten und dabei gelegentlich auf unkonventionelle Art in die wohlsortierten Schubladen des Musikbetriebes zu greifen, um ein erfrischendes Programm bieten zu können.“ So ein Auszug aus einer ersten Mitteilung des Ensembles 1990.